Elopement Hochzeit – Intime Hochzeit zu zweit

Was ist eigentlich eine Elopement-Hochzeit?

Heiraten in Form eines Elopements ist eine alternative Trendbewegung, die ihren Ursprung in Amerika hat. Bei dieser Art von Hochzeit entscheidet sich das Brautpaar dafür, sich das JA-Wort sehr intim und ohne Gäste zu geben. Sie konzentrieren sich auf das Wesentliche, nämlich die Liebe, die sie füreinander empfinden. Die beiden gießen ihren besonderen Tag in Zweisamkeit und haben außer dem Trauredner und dem Fotografen niemanden sonst mit dabei.

Viele Paare möchten ihre Hochzeit und die Liebe mit so vielen Gästen wie nur möglich feiern – am liebsten groß und pompös in einer stylischen Location mit gedeckten Tischen, schöner Dekoration, Blumen, gutem Essen, einem unterhaltsamen Programm und guter Stimmung und Musik. Andere Paare mögen an ihrem großen Tag nur die wichtigsten Menschen um sich herum haben. Und wiederum andere Paare brauchen nur den Partner an ihrer Seite, um ihre Liebe zu besiegeln.

Mögliche Vorteile einer Elopement-Hochzeit:

Der Grund, weshalb sich immer mehr Paare dafür entscheiden diesen Weg zu gehen ist derjenige, dass ein Elopement für einige Paare ein wunderbarer Weg ist, ihren großen Tag ganz intim und individuell zu gestalten und den besonderen Augenblick ganz bewusst und in Zweisamkeit zu genießen.

Ein Abenteuer ist auf jeden Fall vorprogrammiert!
Sei es in der traumhaften Kulisse Islands, im Sonnenuntergang am Strand von Kapstadt, auf den Schweizer Alpen, auf einem Roof Top in einer Großstadt wie Tel Aviv oder New York, in den romantischen Gassen der Toskana oder vielleicht sogar an einem besonderem Ort, der bereits einen Teil der Geschichte des Paares geschrieben hat.

Eine Elopement-Hochzeit bedeutet weniger möglichen Stress.
Denn das Paar hat weniger Organisationsaufwand und Kosten zu händeln. Braut und Bräutigam müssten sich vorher nicht monatelang den Kopf darüber zerbrechen, wer eingeladen werden muss, wer möglicherweise sauer ist, wenn er nicht eingeladen wird, wer neben wem sitzt, welches Essen wohl jedem schmeckt und woher man die passende Musik bekommt, die jedem gefällt.

All diese Fragen drehen sich letztendlich häufig darum, was andere erwarten und weniger darum, was dem Brautpaar selbst wichtig ist. Das wesentliche, nämlich die Liebe rückt durch Organisationsstress und Abläufe immer mehr in den Hintergrund und am Ende des Tages war der Tag viel zu schnell vorbei, es fiel schwer, den Moment zu genießen und innezuhalten, weil man sich gedanklich darauf vorbereitet hat, was denn der nächste Programmpunkt sein wird.

Anstattdessen kann sich das Paar bei einer Elopement-Hochzeit auf die Zweisamkeit konzentrieren, einen schönen Tag mit coolen Aktivitäten planen und alle möglichen Momente und Aktivitäten in einem tollen Ort oder einer schönen Location festhalten lassen.

Und was sagen Familie und Freunde dazu?

Für Außenstehende ist es möglicherweise nicht immer nachvollziehbar, warum ein Paar einen solchen wichtigen Tag für sich allein haben möchte.

Auf eine Feier mit Euren Liebsten braucht Ihr nicht zu verzichten.
Mit den Fotos, die an Eurem besonderen Tag entstanden sind könntet ihr eurer Familie und Freunden schonend beibringen, dass ihr euch bereits das JA-Wort gegeben habt. Ihr könntet zum Beispiel eine lockere und sommerliche Gartenparty im Anschluss an euren großen Tag organisieren, um die Botschaft zu verkünden. Ihr könntet im nachhinein die Liebe mit Familie und Freunden zelebrieren und Abzüge von euren einzigartigen Momentaufnahmen verschenken. Wenn Eure Familie und Freunde das Strahlen in Euren Augen, die Freudentränen und die wundervollen Momente, die Ihr erlebt habt sehen, werden sie sich sicher mit euch freuen.

Hört auf Euer Herz …

… letztendlich ist jeder von uns anders. Ihr solltet auf euer Herz hören und euch gut überlegen, was für Euch die beste Art und Weise ist, eure Liebe zu besiegeln und zu feiern. 🙂

.. Und warum erzähle ich Euch das jetzt gerade?

Mein absoluter Lebenstraum ist es so bald wie möglich ein Elopement zu fotografieren. Am aller liebsten in eines der nordischen Ländern wie Island, Norwegen oder Finnland. Der Yosemite Nationalpark in Kalifornien wäre aber auch nicht schlecht 😉 … Schreibt mir also unbedingt, wenn Ihr euch vorstellen könntet ein solches verrücktes Abenteuer mit mir zu erleben. Alles weitere besprechen wir dann bei einem gekühlten Pfirsich-Saft auf dem Balkon.

Hochzeitsfotografie

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü